Intern | Forum | Mitgliedschaft | Kontakt | Impressum


| Home

Hier die aktuellen Vereinsnews:

 

   

 

+++ Erneute Niederlage für die Erste :: Zweite übernimmt Tabellenführung +++

Nach der eindeutigen Niederlage im Auftaktspiel gegen Löhnberg sollte gegen Waldbrunn am vergangenen Samstag Wiedergutmachung geleistet werden, jedoch ging der Schuss nach hinten los. Der SVW begann stark und kontrollierte weitestgehend die erste Halbzeit. Die Führung durch Christian Hartmann nach einem Kopfball wurde wegen eines angeblichen Foulspiels aberkannt. Ärgerlich für die Hausherren, denn bis dahin hatte man soweit alles im Griff. Auf der anderen Seite gingen die Gäste mit deren ersten Offensivaktion direkt in Führung. Nach einem Eckball in der 35. Minute war es Spielertrainer Daniel Schardt persönlich, der die Vorlage zum bis dahin glücklichen Führungstreffer ausnutzte. Im zweiten Durchgang versuchte der SVW nochmal alles, um den Ausgleich zu erzielen, doch bis auf einen Pfostenschuss kam ...

Weiterlesen
+++ 2x 6:0 :: SVW kommt auswärts unter die Räder +++

Ein gelungener Saisonauftakt sieht wohl anders aus, wenn man mit einer 6:0 Niederlage aus Löhnberg wieder nach Hause kommt. Ähnlich wie in der Vorsaison war der Gastgeber in allen Belangen überlegen und gewann am Ende in dieser Höhe auch verdient. Mit etwas Glück im Abschluss hätteWilsenroth ein, max. zwei Treffer erzielen können, ansonsten war in dem Spiel nichts zu holen. Ein Spielaufbau auf Seiten der Gäste fand quasi nicht statt. Viele lange Bälle und Fehlpässe sorgten dafür, dass Wilsenroth von Anfang an nur hinterher lief und nicht wirklich ins Spiel kam. Eroberte der SVW den Ball, so wurde der in der Regel blind nach vorne geschlagen und kam postwendend zurück. Ballstafetten über drei oder mehr Stationen waren eine Seltenheit. Bedenkt man, dass Löhnberg die eine oder andere Chance liegen ließ, kann man froh sein, dass es beim 6:0 geblieben ist. Trotzdem halb so wild, da der Saisonauftakt im Vorjahr ähnlich verlief und man trotzdem mit guten Leistungen in den Folgespielen das Ruder rumreißen konnte. Also Mund abwischen und weiter machen!

Auch die Zweite durfte mit einer 6:0 Niederlage die Heimreise antreten. Ähnlich wie bei der Ersten war für unsere Reserve beim SCE nichts zu holen. Nachdem der ehemalige SVW Akteur Thomas Klein die eigene Mannschaft in der ersten Halbzeit mit ...

Weiterlesen
+++ Zweite startet erfolgreich in die Saison +++

Mit einem 2:1 Sieg über die Reserve des SC Dombach startet unsere Reserve erfolgreich in die neue Saison! Christian Raskop brachte den SVW nach knapp einer halben Stunde in Führung, ehe der SC kurz vor der Halbzeitpause den Ausgleichstreffer erzielte. Zehn Minuten vor Schluss markierte Klink die erneute Führung zum 2:1, bei der es bis zum Ende blieb.

Damit gehen die ersten drei Punkte auf unser Konto! An dieser Stelle vielen Dank an Martin Klink und Alex Wüst für die Aushilfe. Nächste Woche geht es zum SC Ennerich, der mit einem 4:0 Auswärtssieg sehr gut in die Saison gestartet ist.

 
Weiterlesen
+++ Beginn der Saison 2018/2019 +++

Liebe Sportsfreunde,

die Sommerpause neigt sich dem Ende zu und schon kommenden Sonntag rollt der Ball auf unserer roten Erde wieder. Unsere zweite Mannschaft trifft dabei auf die Reserve des SC Dombach. In der vergangen Saison standen sich beide Teams bereits gegenüber: das erste Spiel ging 3:0 für unsere Jungs aus, während das zweite mit einem 0:0 endete.

Die erste Mannschaft hat hingegen noch eine Woche länger ...

Weiterlesen
Endlich ist Sie da

Was lange währt wird endlich Gut.

Die neue Saisonkarte 2018/2019 ist beim Kassierer erhältlich!!!

Weiterlesen
FCD gewinnt Dornburg-Pokal 2018

Erstmals seit 2011 konnte der diesjährige Gastgeber das Verbandsgemeindeturnier wieder als Sieger beenden. Bei hochsommerlichen Temperaturen mussten alle teilnehmenden Teams eine Reihe von urlaubs- und verletzungsbedingten Ausfällen hinnehmen und auf Spieler der zweiten Mannschaften und/oder Alten Herren zurückgreifen, wobei die Dorndorfer, die in den vergangenen Jahren mit ihrer Reservemannschaft an dem Turnier teilgenommen hatten, umgekehrt ihren Kader mit einigen Spieler der Verbandsligatruppe aufstockten. So diente das Turnier allen Trainern sicher mehr zum ...

Weiterlesen
Ergebnisse Dornburg-Pokal

FC Dorndorf - SVW 7:0

SVW - SG Nord 1:1

SVW - SV Thalheim 1:1

SVW - TuS Frickhofen 0:6

 

Weiterlesen
Nun heißt es wieder "laufen, schwitzen, abrackern"

Liebe Sportsfreunde,

fünf Wochen sind nun schon rum, nachdem die vergangene Saison erfolgreich abgeschlossen und entsprechend gefeiert wurde. Nun heißt es wieder "laufen, schwitzen, abrackern", denn heute (02.07.18) beginnt die gute alte Sommervorbereitung! Ab 19.00 Uhr freut sich Trainer Brahm über zahlreiche Fußballer. Egal ob alte Spieler oder ...

Hier gibts den Trainingsplan

 

 

Weiterlesen
Spielplan Dornburg-Pokal 2018

Es ist entschieden.

Die Spielplanvariante 2 wird genutzt.

Weiterlesen
Happy Birthday zum 80. und Ehrenmitgliedschaft Bernd Preis

Es gibt immer wieder Mitglieder, die besondere Leistungen für ihren Verein erbringen.

Der Vorstand des SVW gratulierte Bernd Preis zum 80. Geburtstag und ernannte Bernd Preis zum neuen Ehrenmitglied.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und zur Ehrenmitgliedschaft und vielen Dank für die geleistete Vereinsarbeit.

Weiterlesen
Der Trainingsplan für die Vorbereitung ist online!!

Der Trainingsplan für die Vorbereitung ist online!!

http://sv-wilsenroth.de/media/Senioren/Trainingsplan_Sommer_2018_1.png

Weiterlesen
Vorläufiger Spielplan Dornburg-Pokal 2018

Hallo liebe Vereinsvertreter,

im Anhang findet ihr die beiden Versionen des Spielplanes für den diesjährigen Dornburg-Pokal am 6. bis 8. Juli in Dorndorf. Wie bereits angekündigt, werden wir nach der Gruppenphase der WM entscheiden, welche Version des Spielplanes zur Anwendung kommt. Danach werden wir den Plan nicht mehr ändern, damit alle planen können.
 

Weiterlesen
Tag des Freizeitfußballs in Grünberg

Auf dem Programm stehen Freizeitfußballturniere auf Kleinfeld für die Altersklassen Ü40, Ü50 und Ü60. Für Fußballbegeisterte, die gerne gegen den Ball treten, aber nicht rennen können, wollen oder dürfen, gibt es zudem ein Turnier im „Walking Football“ also „Fußball im Gehen“. Gemischte Mannschaften sind bei allen Angeboten gerne gesehen. Für die Teilnahme am Fußball im Gehen gibt es keine Altersvorgabe. Bei den Ü-Cups ist die jeweilige Alterskategorie zu beachten. Die Anzahl der Spieler beträgt bei den Ü-Angeboten sechs plus Torwart. Beim Fußball im Gehen treten acht Spieler plus Torwart gegeneinander an. Die maximale Anzahl an Spielern beträgt 14 pro Team. Ein Wiedereinwechseln ist ...

Weiterlesen
Abschlusstabelle Kreisliga B Gruppe Nord

Weiterlesen
+++ Gelungener Abschluss & Abschied von vier Großen +++

Am vergangen Sonntag stand der letzte Spieltag der diesjährigen Saison auf dem Plan. Die Zweite empfing die Reserve des FC Rubin, während die Erste sich mit der Reserve der SG Oberlahn messen musste. Neben diesen Spielen stand der Abschied von vier Spielern auf dem Tagesprogramm, doch alles der Reihe nach…

Im erste Spiel hieß es Platz drei gegen Platz fünf. Den besseren Start erwischten die Gäste, die nach 25 Minuten dur...

Weiterlesen
NNP: Die Zukunft heißt Kunstrasen

Wilsenroth SV beschließt Beitragserhöhung, um sich den Traum von neuem Platz zu erfüllen

Auf einem Hartplatz möchte niemand mehr spielen. Um auch in Zukunft Fussballer anzulocken und auch die anderen Dornburger Vereine zu entlasten, möchte der SV Wilsenroth in einen neuen Kunstrasenplatz investieren.

Der Beitrag stammt von Heike Lachnit NNP vom 29.05.2018

Lediglich die Zahlen wurden korrigiert bzw. Teile des Fiananzierungskonzeptes wurden angehängt.

 

Weiterlesen
Vielen Dank für Eure Zeit als aktive Fussballer des SVW

Vielen Dank für Eure Zeit als aktive Fussballer des SVW und für alles was Ihr für den Verein gegeben habt. 


Vor dem letztem Heimspiel gegen die SG Oberlahn am Sonntag, 27.05.2018
verabschiedete der SV Wilsenroth vier seiner Stammkräfte in den Fußball-Ruhestand.
v.li.n.re. 1. Vors. Achim Immel, Alex Wüst, Martin Klink, Fathi Disbudak, Andreas Gede, vom Vorstand und Spielausschuss Maximilian Böhm
und Gernot Gräf
Weiterlesen
Ja, der Nikolaus war ich 🎅

Macht's gut meine Freunde, wir sehen uns auf dem Platz, spätestens an der Theke.  🍻 ⚽ 30 Jahre eine geile Zeit  🥇. Nur der SVW  😚 Ja, der Nikolaus war ich  🎅

Weiterlesen
+++ SVW im Nachholspiel erfolgreich gegen Drommershausen +++

In Wilsenroth gehen die Lichter aus!

SV Wilsenroth 1920 e.V. – TuS "Mir seins!" Drommershausen 2:0 (0:0): Bis auf eine Ausnahme, als Andre Müller frei vor Keeper Alexander Wüst scheiterte (65.), schaffte es der nahezu in Bestbesetzung angetretene TuS Drommershausen nicht, zwingende Torchancen für den notwendigen Sieg im Kampf um Platz zwei herauszuspielen. Wilsenroth stand in einer ausgeglichenen Partie gut in der Abwehr und nutzte in den letzten Minuten seine Möglichkeiten per Distanzschuss (89.) und nach feiner Einzelleistung (91.) zum späten, aber nicht unverdienten Heimsieg. 

Weiterlesen
+++ Klatsche für die Erste :: Schützenfest bei der Zweiten +++

Nach der ärgerlichen Niederlage am vergangen Sonntag gegen Steinbach ging es unter der Woche zum Nachholspiel nach Laubuseschbach. Am Dienstag durfte die Zweite ran und musste bereits nach 20 Minuten drei Gegentore hinnehmen, doch durch die Treffer von Andreas Gede und Stefan Türk verkürzte man den Rückstand auf 3:2. Noch vor der Pause schraubte der Gastgeber sein Vorsprung erneut auf drei Tore hoch, ehe kurz vor dem Halbzeitpfiff Tobias Kundermann wieder verkürzen konnte. Mit einem 5:3 ging es in die Pause. 

Weiterlesen
+++ Bittere Niederlage gegen Steinbach :: Zweite muss absagen +++

Am gestrigen Sonntag empfing der stark ersatzgeschwächte SVW den bereits feststehenden Aufsteiger und Meister, den FC Steinbach. Die Hausherren fingen stark an und ließen die Gäste kaum ins Spiel kommen. Der Spielaufbau der Steinbacher konnte früh unterbunden werden und zwang den FC meistens zu langen Bällen. Wilsenroth selbst erspielte sich mehrere gute Chancen, verpasste es jedoch in Führung zu gehen. Nach 20...

Weiterlesen
+++ Niederlage und Sieg für die Erste :: Zweite mit knapper Niederlage +++

Liebe Sportsfreunde,

auch am Wochenende ist der Ball fleißig gerollt! Zuerst ging es für unsere Erste am vergangenen Donnerstag zum Nachholspiel zur SG Niedershausen/Obershausen, wo man recht klar mit 4:2 nach Hause geschickt wurde. Zur Halbzeit stand es bereits 3:0 für die Hausherren, die schon in der ersten Minute in Führung gingen. Nach der Pause erhöhte die SG sogar auf 4:0, ehe Stefan Türk und Daniel Gresser mit ihren Toren auf 4:2 verkürzten.

Nur drei Tage später stand das nächste Auswärtsspiel an, es ging zum ...

Weiterlesen
+++ Spielabbruch bei der Ersten :: Furioses Unentschieden bei der Zweiten +++

+++ Spielabbruch bei der Ersten :: Furioses Unentschieden bei der Zweiten +++

Bei heißen Sommertemperaturen legte die Reserve der Gäste aus Drommershausen beachtlich los und führte nach nur drei Minuten. 20 Minuten waren rum, da erhöhten die Gäste auf 0:2. Wilsenroth konterte wenige Minuten vor der Pause mit dem Anschlusstreffer durch Artur Landeis. Bis dahin hätten die Hausherren locker ausgleichen können, doch es sollte nicht sein. Nach der Pause drängte Wilsenroth auf den Ausgleich, welcher kurz vor dem Spielende durch Tobias Kundermann fiel. Von nun an entwickelte sich eine heiße Endphase, wie sie sich der ...

Weiterlesen
+++ 50 von 60 Jahren für den und mit dem Fußball: Kalli van der Burg feiert Geburtstag +++

+++ 50 von 60 Jahren für den und mit dem Fußball: Kalli van der Burg feiert Geburtstag +++

Ein Artikel von Sport 1:
Wer in Kalli van der Burgs Wohnhaus das Büro betritt, sieht auf den ersten Blick, dass der Fußball im Leben des Wilsenrothers eine zentralen Platz einnimmt. An der Wand hängen Mannschaftsfotos aus vergangenen Zeit mit van der Burg als Torhüter, Wimpel seines Heimatvereins SV Wilsenroth und ...

Weiterlesen
+++ 3 Punkte aus Gräveneck für die Erste :: Zweite ohne Chance gegen den OSV +++

Mit einem 0:2 gegen die FSG fahren unsere Männer die nächsten wichtigen Punkte ein, um weiterhin oben mitspielen zu können. Zunächst brachte Christian Hartmann unsere Jungs in Führung, ehe das Spiel sich zu einer Abwehrschlacht entwickelte. Die FSG machte das Spiel, jedoch stand unsere Abwehr sattelfest. Kurz vor dem Ende sogar noch das 0:2 durch Lars Rose, wodurch das ...

Weiterlesen
Einladung zum Jugendzeltlager 2018

Von Freitag den 15. Juni bis Sonntag den 17. Juni findet wieder auf dem Sportgelände
des SV Wilsenroth unser traditionelles Zeltlager statt.
Eingeladen sind alle Kinder und Jugendliche des SV‐Wilsenroth, deren Geschwister und
Eltern, Großeltern sowie Gäste aus ...

Weiterlesen
+++ Blut spenden für den SVW +++

Blutspenden für unseren SVW, wie es geht steht hier ...

Weiterlesen
1. Mai nach Wilsenroth, wohin auch sonst!!!

Wer noch nicht weiss wohin am 01.Mai dann ...

 

 

Weiterlesen
Tag der sauberen Landschaft neu angesetzt

Der witterungsbedingte Ausfall vom Samstag 17.März 2018 wird am ...

Weiterlesen
Mitgliederversammlung des Förderverein

Weiterlesen
Geländer wieder hergestellt

Das Geländer im Bereich der Heimtribühne ist fast wieder hergestellt.

...

Weiterlesen
Sturmtief Friederike wütet auch beim SV Wilsenroth

Sturmtief Friederike wütet auch beim SVW. Ein umgestürtzte Baum im Heimtribühnen Bereich sorgt für meterlange zerstörte Bandenwerbung samt Geländer.

Helfer und Sponsoren für Wiederaufbau gesucht.

Weiterlesen
Blau-Weisse-Nacht 2018

Weiterlesen
Schnee-Einbruch sorgt für vorzeitige Winterpause

Etwas abrupt endet die Hinserie der Saison 2017/18 nach einem neuerlichen Wintereinbruch und einer wiederholten Absage des kompletten Kreisliga-Spieltages. Wie schon in der Vorwoche werden alle Spiele von KOL bis B/C-Reserve abgesagt, so dass alle im Flw24-Kreis vertretenen Vereine schon einmal die Füße hochlegen dürfen und sich in die Winterpause verabschieden können. Auch die Partien der überregional spielenden flw-Teams fallen allesamt dem Schneetreiben zum Opfer. Damit findet auch an diesem Wochenende (Spiele unter Woche ausgenommen) kein Spiel mit flw-Beteiligung statt.

Spielabsage

Aufgrund des Todesfalls von Klassenleiter Wolfgang Ackermann wurde seitens des KFA Limburg/Weilburg alle Partien der B-Ligen abgesagt.

Das Spiel der 2. Mannschaft beim SC Ennerich fällt aufgrund des Schneefalles aus.

+++ Remis für die Erste - Zweite erfolgreich :: Zufriedenstellender Sonntag gegen starke Löhnberger +++

Die Gäste aus Löhnberg waren von Beginn an die spielerisch überlegene Mannschaft, Wilsenroth stand hinten jedoch sicher und lies dementsprechend kaum etwas zu. In der gesamten ersten Halbzeit kamen die Gäste zu keinem nennenswerten Abschuss. Durch Disbudak und Hartmann tauchte Wilsenroth hingegen zwei Mal gefährlich vor dem Gästegehäuse auf, doch beide Abschlüsse verfehlten ihr Ziel. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, wobei die Gäste nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff durch ein direkt verwandelten Freistoß in Führung gingen. Wenige Minuten später verpasste es Löhnberg die Führung auszubauen, als der TuS Akteur nur knapp an einer Hereingabe seines Kollegen vorbei rauschte. Zehn Minuten vor Ende dann noch eine gute Chance für die Heimmannschaft, die Fatih Disbudak eiskalt ausnutzte und zum Ausgleich einschob.

Eine insgesamt betrachtet keine unverdiente Punkteteilung, mit der der SVW jedoch besser leben kann, als die Jungs aus Löhnberg, die über die gesamte Spielzeit hinweg die aktivere und spielbestimmende Mannschaft waren. Die Punkteteilung hilft auch keiner Mannschaft wirklich weiter, denn durch den Sieg der Steinbacher und der FSG vergrößert sich deren Vorspruch auf die Verfolger. Kommenden Sonntag steht auch schon das nächste Heimspiel an, hier der FV Weilburg zu Gast in Wilsenroth sein. Durch die direkten Duelle zw. Löhnberg/Steinbach sowie Weilmünster/Gräveneck kann der SVW den Rückstand auf die vorderen Tabellenplätze verkürzen, jedoch müssen erst einmal die eigenen Hausaufgaben bewältigt werden.

Tore: 0:1 Kevin Weber (50. Min.), 1:1 Fatih Disbudak (79. Min.)

Die Zweite Mannschaft setzte sich in einer umkämpften Partie, ebenfalls gegen den TuS, mit einem 2:1 durch. Nach der Führung durch Niklas Kundermann in der 13. Minute sowie dem Führungsausbau in Halbzeit zwei durch Andreas Gede, folgte 20 Minuten vor Abpfiff der Anschlusstreffer durch die Gäste. Bis zum Abpfiff versuchte der TuS alles, um den Ausgleichstreffer zu erzielen, doch das Glück blieb auf Seiten der Heimmanschafft.

Förderverein hat neuen Vorstand

Seit 2013 unterstützt der Förderverein den SVW. In der Mitgliederversammlung hat sich nun ein neuer Vorstand gebildet.

1.Vorsitzender: Josef Frensch

2.Vorsitzender: Klaus Hörter

Kassierer: Alexander Trocha

Schriftführer: Jens Türk

Beisitzer: Silke Hörter, Dieter Immel, Karl-Heinz Kaffine, Frank Kilberg

...

Weiterlesen
+++ SG Oberlahn II - SV Wilsenroth 1:3 +++

Der Tabellenunterschied sprach Bände, viel vorgenommen hatte sich der SV Wilsenroth beim Spiel gegen die SG Oberlahn II im neuen Kunstrasenstadion in Weilburg, hatte man doch in den letzten Wochen vermeintlich stärkere Gegner vor der Brust. Das Aufbauspiel des SVW war geprägt von Fehlern, man agierte hauptsächlich mit langen Bälle, diese fast immer postwendend vom Gegner zurückerobert wurden. Dennoch war es der SVW der bereits in der 6. Minute durch Hartmann nach wunderschöner Eckballvorlage von Klink zur Führung einköpfte. Die Freude über die Führung währte nicht lange, denn ebenfalls nach einer Ecke glich die Heimmannschaft per Kopf aus (16. Minute). Nach dem Ausgleich versuchte der SVW das Spiel wieder an sich zu reißen, hochkarätige Chancen waren aber Mangelware, während die SG Oberlahn auch immer wieder gefährlich am SVW-Gehäuse anklopfte. Nach einer der wenigen erfolgreichen Ballstaffetten war es Disbudak der eine Hörter-Flanke lehrbuchmäßig zur glücklichen Pausenführung einnickte.
Direkt nach dem Pausentee, verbunden mit der entsprechenden Ansprache des Trainers, war es Simon Hörter, der in den erwartenden Sturmlauf der Heimmannschaft mit einem Sonntagsschuss frühzeitig für die Entscheidung sorgte (50. Minute). Nach einer Balleroberung in der eigenen Hälfte lies Simon Hörter mehrere Gegenspieler stehen, stürmte in des Gegners Hälfte und schloss vor lauter Verzweiflung mit einem satten 35 Meter Winkelschuss in des Gegners Gebälk ab. In der Folgezeit vergab der SVW noch Chancen um die Führung weiter auszubauen. Auch die SG Oberlahn steckte zu keiner Zeit auf und drängte weiter und kam nach einem verunglückten Abwehrversuch der SVW-Reihen fast noch einmal zum Anschlusstor, doch Wüst kratzte diesen Abpraller mit den Fingerspitzen von der Torlinie.
Mit diesem wichtigen Auswärtssieg festigt der SVW seinen Tabellenposition in Lauerstellung zur Spitzengruppe mit nun insgesamt 31 Punkten. Am nächsten Wochenende hat der SVW spielfrei und man kann entspannt auf die Konkurrenz schauen.

Die zweite Mannschaft hingegen kam beim FC Rubin Limburg, trotz personeller Aushilfe der Alten Herren mit nur zehn Mann, 8:2 gehörig unter die Räder.

Vorankündigung: Sonntag, 19.11.2017, TuS Staffel II - SV Wilsenroth II, Anpfiff 13.00 Uhr.

Das Weilburger Tageblatt schrieb:
SG Oberlahn II – SV Wilsenroth 1:3 (1:2): Nach zwei frühen Standardtoren mit Kopfbällen nach Ecken hatte Oberlahn II mehr vom Spiel, fing sich aber nach einem Konter den 1:2-Pausenrückstand ein. Nur fünf Minuten nach dem Wechsel gelang Wilsenroth durch einen Fernschuss sogar das 3:1. Danach zeigte sich Oberlahn II bemüht, ohne allerdings die sich bietenden Chancen zu nutzen, während Wilsenroth gefährlich, aber ohne Erfolg konterte. – Tore: 0:1 Christian Hartmann (6.), 1:1 Mateusz Baingo (16.), 1:2 Fatih Disbudak (40.), 1:3 Simon Hörter (50.).

+++ Drei Punkte gegen Weinbachtal :: SVW bleibt vorne dran +++

Am vergangenen Sonntag konnte ein 5:2 Heimerfolg über die SG Weinbachtal II errungen werden. Mit seinen vier Toren war Daniel Gresser der Matchwinner in dieser einseitigen Partie, die Wilsenroth über 90 Minuten bestimmte. Zwar steckte Weinbachtal II nie auf, doch der Heimsieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Damit festigt die Erste Rang 7 und baut den Vorsprung auf die Verfolger auf sieben Punkte aus (mit einem Spiel weniger). Im Falle das die Erste ihr Nachholspiel gewinnt, kann der Rückstand auf die Plätze 6 bis 3 auf zwei Zähler verkürzt werden. Also Motivation genug weiterhin Gas zu geben!

Die Zweite hingegen konnte sich über drei geschenkte Punkte von dem VfR Limburg freuen, womit Platz 5 in der Tabelle zurück erobert wurde.

Kommenden Sonntag müssen unsere Jungs wieder in der Ferne ran. Die Gegner für das letzte Hinrundenspiel lauten: SG Oberlahn und der FC Rubin. Während die Erste auf dem Papier der klare Favorit ist, trifft die Zweite auf einen direkten Konkurrenten um die vorderen Tabellenplätze. Spannende Spiele zum Ende einer erfolgreichen Hinrunde für beide Teams. Beachtet, dass beide Teams bereits um 13.00 Uhr anstoßen werden.

Tore: 1:0 Martin Klink (10.), 2:0 Daniel Gresser (30.), 3:0 Daniel Gresser (41.), 3:1 Daniel Zuber (44.), 4:1 Daniel Gresser (48.), 5:1 Daniel Gresser (57.), 5:2 Florian Betz (85.)

 

+++ Erfolgreiches Wochenende für den SVW :: 4 Punkte aus den Partien gegen Steinbach & Hadamar +++

Am Oktoberfestsamstag reiste unsere Truppe nach Steinbach, wo man sich gegen den Meister aus der vergangenen C-Liga Saison bzw. dem aktuell Tabellenvierten messen musste. Hoch motiviert gingen die Wilsenröther zu Werke, mussten nach nur wenigen Minuten jedoch schon das erste Gegentor hinnehmen. Ein langer Ball von Philipps auf die FCS Offensive, schöne Ablage in Mitte auf Braun, der wiederum den Ball klasse an Wüst vorbei einschob. 1:0 Rückstand nach nur fünf Minuten - miserabler Start für Wilsenroth. Von nun an stand Wilsenroth jedoch sicher und ließ, außer einem flachen Fernschuss und einem Kopfball von Manchev, hinten nichts mehr zu. Im Gegenzug erspielte man sich die eine oder andere gefährliche Torchance, doch entweder war das Aluminium im Weg oder der letzte Pass kam nicht sauber an. In der Halbzeitpause fand Trainer Brahm die richtigen Worte die SVW Akteure aufzurappeln, entsprechend erhöhte man in Halbzeit zwei den Druck auf die Hausherren. Pizzio sorgte in der 63. Minute, nach klasse Freistoß von Klink, für den verdienten Ausgleich. Kurze Zeit später hatte der Stürmer die Führung auf dem Fuß, doch auf dem Weg Richtung Duchscherer blieb der Stürmer im Rasen hängen und verstolperte den Ball. Eine ganz bittere Aktion, denn im Gegenzug versenkte Manchev den Ball im SVW Gehäuse – 2:1 für Steinbach. 2x Pech für Wilsenroth, denn nach der riesen Chance von Pizzio ahndete der Unparteiische ein klares Foul seitens der Steinbacher nicht, so hatte Manchev leichtes Spiel im 1 gegen 1 Duell gegen Wüst. Nach dem bitteren Rückstand spielten die Gäste weiterhin mutig nach vorne und wurden nur fünf Minuten später dafür belohnt. Nach einem weiten Abschlag von Wüst auf Pizzio lies dieser seine Gegenspieler ins Leere laufen und schloss unhaltbar für den FCS Keeper ab. Der Schuss wurde dabei noch leicht abgefälscht, so gab es für Duchscherer nichts zu halten. Am Ende mussten sich beide Teams mit einem Unentschieden zufriedengeben, womit die Wilsenröther gut leben können, auch wenn mit etwas mehr Glück sogar mehr drinnen gewesen wäre. Trotzdem eine verdiente Punkteteilung und für den SVW ein wichtiger Schritt, den Anschluss an die Tabellenspitze nicht zu verlieren.

…denn nur drei Tage später stand mit der dritten Mannschaft des SV RW Hadamar der nächste Konkurrent auf der Liste und dieses Mal erneut ein Auswärtsspiel. Dieses Mal war Wilsenroth jedoch die Mannschaft die furios begann und nach nur zwei Minuten in Führung ging. Mit einer schönen Ballstafette über Pizzio, Gresser und Disbudak gingen die Gäste in Führung. In den Folgeminuten hätte Wilsenroth die Führung auf 2:0, 3:0, wenn nicht sogar 4:0 ausbauen können, so viele hochkarätige Chancen erspielten sich die Gäste, doch es sollte nicht sein. Mit der knappen Führung rief der Unparteiische nach 45 Minuten zum Pausentee. Bis hierhin war Hadamar die spielerisch bessere Mannschaft, doch nennenswerte Chancen waren für die Gastgeber nicht zu verzeichnen. Wilsenroth hingegen mit einem guten Konterfußball, den der Unparteiische wegen absurden Fouls oder lächerlichen Abseitsstellungen ausbremste. Nach der Halbzeitpause fanden die Hausherren besser ins Spiel und erhöhten den Druck auf die Gästeabwehr. Nach einem unnötigen Foulspiel in der Nähe des 16ers landete der Ball bei Iscenko, der 3x (!) nacheinander zum Abschluss kam, unmittelbar vor dem 5er. Wüst hielt zunächst klasse, ehe Kettler die Stelzen in die Schussbahn hielt, doch der dritte Schussversuch zappelte im Netz. Ausgleich eine halbe Stunde vor Spielende. Gut zehn Minuten später der nächste gute Konter der Gäste, wo der Unparteiische ausnahmeweise keine Abseitsstellung oder ein Foulspiel sah. Pizzios Abschluss konnte Durek zunächst halten, doch die Kugel landete vor Disbudak, der aus kurzer Entfernung keine Probleme hatte zur verdienten Führung einzuschieben. Im Zuge dessen Rudelbildung vor dem 16er der Mannebacher, nachdem Steffen Türk unnötig von der Seite beim Torjubel umgehauen wurde. Kurze Zeit später stand der gleiche Hadamarer Akteur im Fokus, doch seine Drohungen gegenüber einem SVW Akteur ahndete der Schiri nur mit einer gelben Karte. Bis zum Schluss blieb es ein hektisches Spiel bei dem Hadamar nochmal alles nach vorne warf, jedoch nicht mehr belohnt wurde. Wilsenroth hatten hingegen noch eine riesen Chance, bei dem der Keeper bereits geschlagen war, doch Pizzios Abschluss landet nur am Außennetz. Damit bringt der SVW drei sehr wichtige Punkte aus Hadamar mit nach Hause, die aufgrund der ersten Halbzeit sowie den hochkarätigen Chancen hochverdient sind! Die mangelnde Chancenverwertung sowie ein schlechter Tag des Unparteiischen retteten die Hausherren vor einer höheren Niederlage. Kommenden Sonntag empfangen die Wilsenröther die SG Weinbachtal. Ein weiterer starker Konkurrent aus dem Mittelfeld, bei erneut alles gegeben werden muss, um die drei Punkte zu Hause behalten zu können.

Tore im Steinbach Spiel:
1:0 Carsten Braun (5. Min.), 1:1 Corrado Pizzio (63. Min.), 2:1 Deyan Manchev (75. Min.), 2:2 Corrado Pizzio (80. Min.)

Tore im Hadamar Spiel:
1:0 Fatih Disbudak (2. Min.), 1:1 Vladimir Iscenko (63. Min.), 1:2 Fatih Disbudak (75. Min.)

+++ WTB vom 31.10.2017 +++

SV Hadamar III – SV Wilsenroth 1:2 (0:1): Die zweite knappe Niederlage in zwei Tagen müssen sich die Hausherren erneut ihrer schwachen Chancenverwertung zuschreiben. Nachdem Wilsenroth in der ersten Hälfte Vorteile für sich verbuchte und Hadamar III die zweite Halbzeit besser war, wäre ein Remis das gerechte Ergebnis gewesen. Tore: 0:1 Fatih Disbudak (4.), 1:1 Vitali Fetter (70.), 1:2 Fatih Disbudak (75.).

Ergebnisinfo:

FC Steinbach - SV Wilsenroth: 2:2 (Spielbericht folgt)

Tore: Klink, Pizzio

Reserven: SG Weinbachtal III - SV Wilsenroth II kampflos für SG Weinbachtal

+++ WTB vom 23.10.2017 +++

FC Waldbrunn III – SV Wilsenroth 0:7 (0:4): Im Lokalduell hatte sich Waldbrunn III einiges vorgenommen, brachte aber gegen den SV Wilsenroth keine Leistung auf den Platz. In einer Partie, in der zwar der Ballbesitz relativ gleich verteilt war, nutzte Wilsenroth die Fehler der Heimmannschaft eiskalt aus und gewann auch in der Höhe verdient.Tore: 0:1 Oliver Meuer (7.), 0:2 Maximilian Böhm (15.), 0:3 Corrado Pizzio (23.), 0:4 Disbudak (43.), 0:5 Fatih Disbudak (58.), 0:6 Stefan Türk, 0:7 Fatih Disbudak (85.).

Reserven: FSG Runkel II - SV Wilsenroth II: 0:0

+++ WTB vom 16.10.2017 +++

SV Wilsenroth – SV Wolfenhausen 3:1 (1:1): Wilsenroth präsentierte sich als die stärkere Mannschaft und ging verdient in Führung (22.). Wolfenhausen glich zwar noch vor der Pause aus (43.), doch in der zweiten Hälfte rückten die Westerwälder die Kräfteverhältnisse zurecht. Dabei scheiterte Christian Hartmann zunächst mit einem Elfer, um die anschließende Ecke einzuköpfen (76.). Corrado Pizzio (79.) legte schnell zum 3:1 nach. Tore: 1:0 Martin Klink (22.), 1:1 Goran Dejanovic (43.), 2:1 Christian Hartmann (76.), 3:1 Corrado Pizzio (79.) – besonderes Vorkommnis: Christian Hartmann (75.) scheitert mit Foulelfmeter an Julian Heinz (Wolfenhausen).

Reserven: 3:2

Reisevermittlerin Leonie Rein unterstützt den SV 1920 Wilsenroth e.V.

Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner des SVW,

seit 2015 arbeite ich als selbstständiger Reisevermittler mit Sitz in Hachenburg und nutze die Lizenzen der Reiseagentur TMG (travel management global) in Wuppertal.

In diesem Jahr hat sich TMG nun eine Besonderheit für ausgewählte Vereine und Verbände ausgedacht.

2% einer gebuchten Reise werden als Spende am Ende des Jahres in den ausgewählten Verein eingebracht! ...

www.leonie-rein.reisepreisvergleich.de

Weiterlesen
+++ Knappe Niederlagen gegen Drommershausen :: Wolfenhausen kommenden Sonntag zu Gast +++

Am vergangenen Dienstag sowie gestern Abend waren unsere Teams zu Gast in Drommershausen. Die Zweite musste eine bittere Niederlage kassieren, ebenso die Erste. Wo in beiden Spielen mindestens ein Punkt, wenn nicht sogar der 3er, verdient gewesen wären, ging man am Ende mit leeren Händen nach Hause. Positiv: Erneut hat man gegen einen der führenden Teams ohne Probleme mithalten können und über weite Strecken des Spiels war man die spielbestimmende Mannschaft. Also abhaken und weiter machen!

...denn schon kommenden Sonntag steht das nächste Spiel an. Dieses Mal wieder auf roter Asche gegen den SV Wolfenhausen! Beide Gästeteams stehen im Mittelfeld (Platz 6 und 7) mit jeweils 18 Punkten. Ein Gegner auf Augenhöhe, es erwartet uns also ein spannendes Spiel.

Anstoß Erste um 15.00 Uhr
Anstoß Zweite um 13.00 Uhr

Wie immer freuen sich alle Teams über zahlreiche Unterstützung!

Jahreshauptversammlung Förderverein 2017

Die Versammlung findet am Donnerstag, 02.11.2017, um 19.30 Uhr im Vereinsheim des SV Wilsenroth statt.

Weiterlesen
SV Wilsenroth – FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach 1:3 (0:1)

Gastgeber Wilsenroth wurde nach vier Minuten kalt erwischt, Binh Long Nguyen schoss die FSG 1:0 in Front. Danach hatte der SVW ein deutliches Chancenplus, kam aber nicht zum fälligen Ausgleich. In Hälfte zwei brachte Timo Oesterling Gräveneck/Seelbach/Falkenbach mit 2:0 (52.) in Front und zeigte kurz darauf Fair Play. Der Schiedsrichter entschied nach einem vermeintlichen Foul im Sechzehner an Oesterling bereits auf Elfer, doch Oesterling teilte dem Unparteiischen von sich aus mit, dass es kein Foul war. Miles Oesterling erhöhte in der 77. Minute noch auf 3:0, ehe Fatih Disbudak (90.+3) immerhin noch den Wilsenrother Ehrentreffer markierte. Beide Teams kassierten je eine Ampelkarte. – Tore: 0:1 Binh Long Nguyen (4.), 0:2 Timo Oesterling (52.), 0:3 Miles Oesterling (77.), Fatih Disbudak (90.+3).

+++ Wilsenroth gewinnt Derby in Niederzeuzheim +++

Nach dem packenden Pokalspiel gegen Selters ging es am vergangenen Sonntag nach Niederzeuzheim zum Derby gegen die SG. Trainer Brahm sorgte in der Kabine mit einer guten Ansprache für die richtige Motivation, jedoch verschliefen die Gäste die ersten Minuten wodurch die Gastgeber nach nur wenigen Augenblicken zu der ersten gefährlichen Torchance kamen, doch das Leder knallte an die Querlatte – Glück für Wilsenroth. Kurze Zeit drauf hätte es wieder im Gästegehäuse klingeln können. Simon Hörter mit einer etwas zu kurz geratenen Rückgabe zu Keeper Wüst, doch der SG Stürmer schaffte es nicht mehr die Kugel im Tor unterzubringen. Nach diesen beiden Großchancen bekam Wilsenroth etwas mehr Kontrolle über das Spiel und erspielte sich selbst einige Tormöglichkeiten, jedoch keine nennenswerten. In der 18. Minute dann die Führung für den SVW. Nach schöner Ballstafette landete der Ball bei Max Böhm, der von der linken Außenbahn nach innen zog und unhaltbar für den Keeper ins lange Eck abschloss. Ein klasse Tor des wieder mal starken Mittelfeldakteurs. Eine viertel Stunde später wurde Pizzio in der Hälfte der Heimmannschaft unnötig zu Boden gerissen. Aus halbrechter Position zog Klink direkt aufs Tor und versenkte den Freistoß unhaltbar für den SG Keeper zum 0:2. Kurz vor der Halbzeitpause dann noch zwei strittige Situationen. Zunächst eine klasse Parade von Wüst im 1 gegen 1, wobei der SG Stürmer im 16er zu Boden gerissen wurde. Da Wüst jedoch den Ball spielte lies der Unparteiische richtigerweise weiterlaufen. Quasi mit dem Halbzeitpfiff erspielte sich die Heimelf ein Eckball, der vom SG Kapitän per Kopf in die Maschen befördert wurde. Hier sah der Unparteiische jedoch ein Stürmerfoul, wodurch das Tor aberkannt wurde und es damit mit einem 0:2 für Wilsenroth in die Kabine ging.

Nach der Halbzeitpause drängte die Heimelf auf den Anschlusstreffer, doch nennenswerte Torchancen kamen nicht dabei zustande. Wilsenroth stand sicher und wehrte jeden Angriff ab. Im Gegenzug kamen die Gäste zu mehreren gefährlichen Konterchancen, die jedoch ungenutzt blieben. Hier hätte Wilsenroth früh den Sack zu machen können, doch die Abschlüsse oder der letzte Pass waren zu ungenau. Zusätzlich pfiff der Unparteiische die eine oder andere vermeintliche Abseitsstellung ab, wo man eigentlich hätte weiterspielen müssen. Gut 20 Minuten nach Wiederanpfiff dann der endgültige Knock-Out für die Gastgeber. Simon Hörter mit einem klasse Pass durch die Schnittstelle der Abwehr auf Pizzio, der im Laufduell mit dem SG Abwehrmann den schnelleren Antritt hatte und zum Endstand von 0:3 einschob.

Fazit: Hätte die Heimelf die ersten zwei Großchancen verwerten können, hätte das Spiel einen ganz anderen Verlauf nehmen können, doch es sollte nicht sein und somit gewinnt Wilsenroth das Derby verdient, auch in der Höhe. Bei besserer Chancenverwertung hätte sogar das eine oder andere Tor mehr fallen können. Damit festigt Wilsenroth Rang 8, mit sogar zwei Spielen weniger als die Konkurrenz. Kommenden Sonntag kommt es in Wilsenroth zum Showdown gegen die bisher ungeschlagene FSG Gräveneck/Seelbach! Hier werden die Gastgeber alles Erdenkliche tun, um die drei Punkte im Dorf zu behalten.

Tore: 0:1 Max Böhm (18. Min.), 0:2 Martin Klink (33. Min.), 0:3 Corrado Pizzio (67. Min.)

+++ Pokalfight in Wilsenroth, SVW – SG Selters 2:3 n.V. +++

Lange Anreise, Flutlicht, Hartplatz, was will man an einem Donnerstag Abend mehr? Die Favoritenrolle war von Beginn an klar verteilt, Kreisoberligist gegen stark ersatzgeschwächte B-Liga Aufsteiger der nur mit einem Ersatzspieler die Partie begann. Und so dauerte es auch nur 6. Minuten bis der Gast aus dem Taunus mit 0:1 in Führung ging. Wer dachte nun der SVW ergibt sich seinem Schicksal, der wurde eines besseren belehrt. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe und der SVW kam folgerichtig in der 45. Minute nach einem verwandelten Handelfmeter von Christian Hartmann zum Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit: ein hartes Duell beider Mannschaften, ohne erkennbaren großen Klassenunterschied. Als allerdings in der 74. Minute der Schiedsrichter Dominik Schreiber im 16er der Heimmannschaft die Hand Gottes sah und diesmal für die SG Selters auf Handelfmeter entschied, verstand weder Freund noch Feind die Welt. Doch die Gerechtigkeit sollte siegen, denn der Wüst-Vertreter Chr. Richter lenkte den Strafstoß zum Eckball. Bis zum Ende der regulären Spielzeit ergaben sich Chancen auf beiden Seiten, Max Böhm alleinstehend vor dem Gästetor ist hier zu erwähnen.

In der Verlängerung drängte die SG Selters auf die Entscheidung, doch Wilsenroth verteidigte geschickt. Als allerdings der Schiedsrichter ein klares Gästefoul nicht ahndete und dies in der 107. Minute das 1:2 bedeutete schien die Partie entschieden. Denn kurze darauf in der 110. Minute setzte der Kreisoberligist zum 1:3 nach. Wilsenroth warf nun alles nach vorne und kam verdient durch Simon Hörter in der 116. Minute zum 2:3 Anschlusstreffer. Weitere erstklassige Chancen bis zum Abpfiff durch Klink, Hartmann und Böhm verfehlten ihr Ziel leider nur knapp.

Fazit: Wilsenroth hat es auch in diesem Jahr geschafft einem höherklassigem Team, welches zeitweise mit 12 Mann spielte, ordentlich Paroli zu bieten. Glückwunsch an die SG Selters und viel Erfolg im weiteren Pokalwettbewerb.Diese Leistung gilt es mit in den Ligaalltag zu übertragen, denn schon an diesem Sonntag steht das hochspannende Derby bei der SG Hangemeilingen/Niederzeuzheim auf dem Plan.

                          1-50 von 1856 nächste Seite >>

2% für den SVW

     

Jetzt bei unserem Kassierer!!!

     

Provision für den SV Wilsenroth

 

 

Spielankündigungen:
 
 
 

 

Vorstandssitzung 

10.09.2018 19:00 Uhr

 

 

 

Bundesliga-News




 

                                                                           

 

Wetter


Powered by Website Baker